Aktuell

Es ist Zeit, die Dinge kritisch zu hinterfragen (Interview mit Dr. med. Christian Zürcher, kla.tv)

14.10.2021 - Dr. Christian Zürcher ist Schmerzspezialist und Allgemeinmediziner. Im folgenden Interview berichtet er unter anderem über seine Erfahrungen mit vermuteten „Impf“schäden. Zudem ermutigt er sowohl „geimpfte“ wie „ungeimpfte“ Personen die aktuelle Gesundheitslage kritisch zu hinterfragen und sich gemeinsam für die Gesundheit der Bevölkerung einzusetzen.
Quelle: https://www.kla.tv/20180

Gesundheitsvorsorge / Immunsystem

Schutz für alle und Risikopatienten jährlich und stets sinnvoll!

Schutz 1: Für ALLE: sofort und dauerhaft möglich: IMMUNOBOOST mit
  • Gut 8h Schlaf (9h durch Schlafforschung empfohlen Schlaf hilft unserer Abwehr)
  • Gute Laune - denn: Stress reduziert unsere Immunabwehr!
  • Vit. D3 (Erwachsene)  1000 – 10‘000 Einheiten pro Tag, insbesondere von Oktober bis April: die Körperabwehr gegen Viren wird dadurch massiv verbessert!
  • Gesunde Ernährung mit frischem Gemüse & Früchte
  • Bewegung am Tageslicht
  • Pflegt Eure sozialen Kontakte!

Therapeutische Vorschläge

1. PRÄVENTION COVID-Syndrom (exponierte Personen, Risikopersonen):  
- Vitamin D3 4-5000 U/D von September bis April
- NAC (N-Acetyl-Cystein) 400mg/d
- ( & Zink 10-20mg/d, Quercetin 250 2x, Vitamin C 1-2g/d)
 
2. THERAPIE nach Sars-CoV2-Injektionen:  
- erste 2 Monate: Aspirin 100mg/d, ev. Ivermectin 0,4mg/kg 1/3/5d oder TCS für 1 Monat; - alle : Vit D3 4-5000 U/d Sept-April; NAC 600mg 2x/d für 1 Monat
 
3. THERAPIE für magnesisierte, nicht "geimpfte" Personen
- NAC 600mg 2x/d 1 Monat
 
4. THERAPIE COVID-Syndrom:
- Ivermectin 0,4mg/kg 1/3/5d, COMUSAV-Protokoll; ASS, Clarythromycin, Budenosid (Asthma-Spray)...  
- siehe Prävention
 
Nein zu Remdesivir!
Bewegung Gesundheit in der Schweiz, Mouvement Santé en Suisse - Postfach 3161 - 3001 Bern - corona[a]mouvement-sante.ch